Deutschland
Österreich
Keine Artikel
0,00 €
14.12.2017 16.12.2017
2 Erwachsene
interaktives Vollbild öffnen
Übersichtskarte
Du bist bei uns genau richtig, weil...

Wir Sport genauso lieben wie Du

Deshalb gibt es nicht nur genügend Stauraum für Dein Equipment in den Zimmern sondern auch ein Ski- und Bike-Testcenter mit Verleih, Kursen, Werkbank und Sportlocker sowie tolle Deals für Sportler!

Uns unsere Umwelt wichtig ist

Wir sind nicht nur die ersten zertifizierten Passivhaus-Hotels Europas, sondern in unserer Energie-bilanz klimaneutral. Das ist bisher einzigartig in der Hotellerie, für uns jedoch selbstverständlich!

Die Berge bei uns am schönsten sind

Die Explorer Hotels gibt es in 6 Top-Alpenregionen: In Deutschland in Oberstdorf, bei Neuschwanstein und in Berchtesgaden sowie in Österreich im Montafon, in Kitzbühel und bald im Zillertal.

Du bei uns so richtig entspannen kannst

Denn die Betten sind bequem, die Zimmer geräumig und mit tollem Bergblick. Das Entspannungs-Highlight ist aber unser Sport Spa mit Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine und Fitnessraum.

Du Dich auf uns verlassen kannst

Das, was wir machen, machen wir mit Leidenschaft und auf hohem Niveau. Denn Qualität ist für uns keine Floskel! Du buchst bei uns garantiert zum besten Preis und triffst genauso sportbegeisterte Explorer Buddies, die dich kompetent beraten.

von Jonas am 09.11.2016
Wandern: so wird die Gehzeit berechnet!
Willst Du wissen nach welchem Standard die Gehzeiten von Wander- und Bergtouren berechnet werden? Wir verraten Dir die Zauberformel an Hand eines Beispiels ;)

Beim Wandern & Bergsteigen die Zeit richtig einschätzen

Steigung, Strecke und Höhenmeter sind die wesentlichen Faktoren, wenn es darum geht die Gehzeit einer Bergtour richtig einzuschätzen. Wusstet Du, dass sich die Alpenvereine hierfür sogar über eine einheitliche Formel zur Berechnung einigten? Im Allgemeinen geht man bei der Berechnung davon aus, dass ein Wanderer in einer Stunde 4 km in der Ebene, ca. 500 Höhenmeter bergab und 300 Höhenmeter bergauf bewältigen kann.

Kleines Rechenbeispiel gefällig?

In einem Beispiel bedeutet das folgendes: Stell Dir vor, Du möchtest in unseren Alpenregionen eine Tour mit 900 Höhenmetern und 8 Kilometer Länge starten. So würdest Du unter dem Gesichtspunkt, dass man für 300 Höhenmeter berauf eine Stunde benötigt, 900 hm : 300 hm/h = 3 Stunden benötigen (Dies entspricht der sogenannten Vertikaldistanz). Und für 8 km würde man in der Ebene 8 km : 4 km/h = 2 Stunden benötigen (= Horizontaldistanz). Den kleineren dieser beiden Werte halbiert man nun, also 2 Stunden : 2 = 1,5 Stunden. Schlussendlich addiert man zu diesen 1,5 h nun die Vertikaldistanz, also 2 h. Tatataaa, macht am Ende eine Laufzeit von 1,5 h + 2 h = 3,5 Stunden. Total interessant, oder?

Natürlich haben Kondition, Alter & die Wetterbedingungen ebenfalls eine Auswirkung auf die Dauer der Wanderung. Aber ganz egal, wie lange Du für Deine Wanderungen brauchst. Beim Bergsteigen gilt in jedem Fall: "Der Weg ist das Ziel!"

Interaktive Karte schließen
POI_Marker_2