Sie haben JavaScript deaktiviert, dies ist für die Buchungsmaske notwendig.
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.
Deutschland
Österreich
Keine Artikel
0,00 €
22.11.2018 24.11.2018
2 Erwachsene
interaktives Vollbild öffnen
Übersichtskarte
Du bist bei uns genau richtig, weil...
Wir Sport genauso lieben wie Du

Deshalb gibt es nicht nur genügend Stauraum für Dein Equipment in den Zimmern sondern auch ein Ski- und Bike-Testcenter mit Verleih, Kursen, Werkbank und Sportlocker sowie tolle Deals für Sportler!

Uns unsere Umwelt wichtig ist

Wir sind nicht nur die ersten zertifizierten Passivhaus-Hotels Europas, sondern in unserer Energie-bilanz klimaneutral. Das ist bisher einzigartig in der Hotellerie, für uns jedoch selbstverständlich!

Die Berge bei uns am schönsten sind

Die Explorer Hotels gibt es in 8 Top-Alpenregionen: In Deutschland in Oberstdorf, bei Neuschwanstein und in Berchtesgaden sowie in Österreich im Montafon, in Kitzbühel, im Zillertal, in Hinterstoder und bald auch im Ötztal.

Du bei uns so richtig entspannen kannst

Denn die Betten sind bequem, die Zimmer geräumig und mit tollem Bergblick. Das Entspannungs-Highlight ist aber unser Sport Spa mit Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine und Fitnessraum.

Du Dich auf uns verlassen kannst

Das, was wir machen, machen wir mit Leidenschaft und auf hohem Niveau. Denn Qualität ist für uns keine Floskel! Du buchst bei uns garantiert zum besten Preis und triffst genauso sportbegeisterte Explorer Buddies, die dich kompetent beraten.

von Mascha am 23.08.2018

Entdecke die sieben höchsten Berge in den Explorer Hotels Regionen

Explorer seven summits*
Aktuell haben sieben Explorer Hotels ihre Türen für Dich im Alpenraum geöffnet - kennst Du über alle Standorte hinweg die höchsten Berge? Wir präsentieren Dir die Explorer 7 Summits:

7 Explorer Hotels - 7 Top Alpen Regionen - 7 höchste Berge

Kennst Du die höchsten Berge im Ober- und Ostallgäu, in Berchtesgaden, im Montafon, den Kitzbühler Alpen, dem Zillertal und in Hinterstoder?

Hinweis: Die hier aufgeführten Touren dienen der Inspiration und als Anregung für Fotomotive aus dem Tal. Es handelt sich um anspruchsvolle Bergtouren nur für geübte Bergsteiger. Falls Du eine der Touren machen möchtest, wende Dich bitte unbedingt an eine Bergschule!

Berchtesgaden

Watzmann

Mit seinen 2.713 Metern ist der Watzmann der höchste Berg und zugleich das Wahrzeichen der Brechtesgadener Alpen. Bergsteiger haben ihn in einer Umfrage sogar zum 'schönsten Berg der Welt' gewählt.
Sagenumwoben ist nicht nur die Entstehung des Berges, sondern auch die berühmte Watzmann Ostwand. Mit einer Wandhöhe von 1800 Meter von St. Bartholomä bis zum Gipfel ist ihre Länge und die Orientierung in der Wand eine Herausforderung für Kletterer.

Erfahrene Bergsteiger finden in der Watzmannüberschreitung ihr Glück. Die Tour zum Watzmannhaus ist eine lohnenswerte Tour für eine normale Wanderung.

Zillertal

Hochfeiler

Mit 3.509 Metern ist der Hochfeiler, der höchste Berg der Zillertaler Alpen. Er liegt auf der Grenze zwischen Tirol und Südtirol.
Die Begehung über die "Normalroute" startet im Südtiroler Pfitscher Tal. In einer Mehrtagestour kann der Hochfeiler auch aus dem Zillertal bestiegen werden, hier führt die Route vom Schlegeisspeicher über das Pfitscherjoch und das Hochfeilerhaus auf den Gipfel.
Am Gipfel wartet auf die Bergsteiger ein 360° Blick auf alle Größen der Ostalpen und auf die Gletscher, die den Hochfeiler umgeben.
Die Tour über die vergletscherte Norwand (300m hoch, bis 60° geneigt) ist ein Klassiker und beliebtes Ziel bei Alpinisten.

Hinterstoder

Großer Priel

Der Große Priel ist mit einer Höhe von 2.515 Metern der höchste Berg des Toten Gebirges & Oberösterreichs. Von Hinterstoder ist er für konditionell starke Bergsteiger an einem Tag zu besteigen. Wer es ruhiger angehen lassen möchte, übernachtet im Prielschutzhaus.
3 Wege für auf den Gipfel:

  • der drahtseilverischerte Normalweg
  • der Bert-Rinesch-Steig - Klettersteig C/D
  • Alpine Kletterroute über den Südgrat (IV+; III, A0)

Neuschwanstein

Hochplatte

Sieben Kilometer östlich von Füssen ist die Hochplatte mit 2.082 Metern ein Teil der Ammergauer Alpen, aber zeitgleich auch die höchste Erhebung im Landkreis Ostallgäu.

Geübte und schwindelfreie Bergwanderer können die Gratüberschreitung von der Kenzenhütte bei Halblech oder der Ammerwaldalm in Reutte starten.
Die Hochplatte begeistert mit unvergesslichen Ausblicken über das weite Voralpenland bis hin zur Zugspitze.

Oberstdorf

Trettachspitze

Mit 2.595 Metern ist die Trettachspitze in den Allgäuer Alpen der höchste Berg, dessen Gipfel noch in Deutschland liegt.
Durch seine markante Form ist das schmale Felshorn einer der berühmtesten Berge der Region, oft wird er auch 'das Allgäuer Matterhorn' genannt.

Die Begehung erfordert Schwindelfreiheit und Klettern im 2.-3. Schwierigkeitsgrad. Die Überschreitung der Trettachspitze gilt als einer der Klassiker unter den Allgäuer Gratklettereien und ist nur etwas für erfahrene Bergsteiger.

Montafon

Piz Buin

Auf der Grenze zwischen Österreich und der Schweiz liegt der Piz Buin mit 3.312 Metern, der höchste Berg. Für viele ist es der formschönste Gipfel der Silvretta.

Der Normalweg der Hochtour führt von der Wiesbadenerhütte über den Vermunt- & Ochensentalergletscher zum Gipfel. Hier wartet ein grandioser Rundumblick auf die Alpinisten.

Kitzbühel

Maukspitze

Mit 2.231 Metern ist der östlichste Gipfel des Kaisergebirges zugleich die höchste Erhebung im Gemeindegebiet St. Johann in Tirol.
Durch die exponierte Lage bietet die Maukspitze ein grandioses Panorama, ist jedoch nicht besonders leicht zugänglich. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind bei der Begehung enorm wichtig.
In den Felswänden der Maukspitze sind auch Kletterouten zu finden.

Interaktive Karte schließen
POI_Marker_2