Deutschland
Österreich
Keine Artikel
0,00 €
17.07.2018 19.07.2018
2 Erwachsene
interaktives Vollbild öffnen
Übersichtskarte
Du bist bei uns genau richtig, weil...

Wir Sport genauso lieben wie Du

Deshalb gibt es nicht nur genügend Stauraum für Dein Equipment in den Zimmern sondern auch ein Ski- und Bike-Testcenter mit Verleih, Kursen, Werkbank und Sportlocker sowie tolle Deals für Sportler!

Uns unsere Umwelt wichtig ist

Wir sind nicht nur die ersten zertifizierten Passivhaus-Hotels Europas, sondern in unserer Energie-bilanz klimaneutral. Das ist bisher einzigartig in der Hotellerie, für uns jedoch selbstverständlich!

Die Berge bei uns am schönsten sind

Die Explorer Hotels gibt es in 8 Top-Alpenregionen: In Deutschland in Oberstdorf, bei Neuschwanstein und in Berchtesgaden sowie in Österreich im Montafon, in Kitzbühel, im Zillertal, in Hinterstoder und bald auch im Ötztal.

Du bei uns so richtig entspannen kannst

Denn die Betten sind bequem, die Zimmer geräumig und mit tollem Bergblick. Das Entspannungs-Highlight ist aber unser Sport Spa mit Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine und Fitnessraum.

Du Dich auf uns verlassen kannst

Das, was wir machen, machen wir mit Leidenschaft und auf hohem Niveau. Denn Qualität ist für uns keine Floskel! Du buchst bei uns garantiert zum besten Preis und triffst genauso sportbegeisterte Explorer Buddies, die dich kompetent beraten.

von Stephanie am 24.04.2018

Die Explorer Hotels gratulieren den Olympiasiegern im Eiskunstlauf

Gold bei den Olympischen Spielen: Interview mit Aljona Savchenko & Bruno Massot
Auch die Explorer Hotels gratulieren mit einem Gutschein für 1 Woche Urlaub in einem der Explorer Hotels - denn die beiden Eiskunstläufer haben bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang Gold geholt.

"Wir wissen noch nicht, ob wir gemeinsam weiterlaufen werden"

"Der Olympiasieg in Pyeoangchang war ein sehr emotionaler Moment für mich"

Haben Du und Bruno bereits in vollem Umfang realisiert, was Ihr bei Olympia und bei der WM in Mailand geschafft und wie sehr Ihr die Herzen der Menschen hier bewegt habt?

Um ganz ehrlich zu sein, noch nicht in vollem Umfang. Dazu hatten wir nach der Olympiade und der WM einfach zu wenig Zeit, um das in allen Belangen zu realisieren und darüber nachzudenken. Der Gewinn der Goldmedaille war einfach ein großer emotionaler Moment für mich, wo alle meine Wünsche in Erfüllung gegangen sind. Nach den beiden Siegen setzte ein unheimlicher Presse-Rummel ein und ein Termin folgte dem nächsten. Zudem bin ich in Korea noch krank geworden und musste das erst einmal auskurieren. Für mich war und ist es sehr anstrengend, so viel reden und Fragen beantworten zu müssen. Reden ist für mich einfach komplizierter als Eislaufen.
Nachdem wir dann nach Hause geflogen sind, hatten wir in Oberstdorf nur etwa sieben Stunden Zeit, um neu zu packen und zu einem bereits lange zuvor vertraglich fixierten Schaulaufen nach Zürich zu fahren. Dort standen wir jeden Tag auf dem Eis und kamen erst eine Woche vor dem Beginn der Weltmeisterschaften in Mailand wieder zurück und konnten gerade einmal fünf Tage an unserem WM-Programm arbeiten. Diese Anstrengungen haben sich rückblickend ausgezahlt.

Wie unterscheidet sich ein Schaulaufen in der Darbietung von einer Kür bei Wettkämpfen?

In Zürich hat sich unsere Darbietung in weiten Teilen sehr stark von der Goldkür in Pyeoangchang unterschieden. Das hatte vor allem damit zu tun, dass bei Schauprogrammen nur ein Spot auf uns gerichtet und die Halle ansonsten abgedunkelt ist. Dadurch können wir einige Elemente nicht zeigen oder müssen sie zumindest stark verändern. Natürlich sind auch Teile der Olympia-Kür mit dabei, schwierige Sprünge mussten wir jedoch streichen, da dies mit den Lichtverhältnissen einfach zu kompliziert gewesen wäre.

Habt Ihr bei Euren Auftritten nach Olympia und dem Gewinn der Goldmedaille einen Unterscheid in der Begrüßung durch das Publikum bemerkt?

Für mich ist da schon ein Unterschied festzustellen. Wir werden als Olympiasieger angekündigt und die Menschen begrüßen uns fast immer mit einem warmen und fast frenetischen Beifall. Das ist schon sehr emotional und motiviert uns beide sehr. Hier hat sich einiges getan und auch die Wahrnehmung unseres Sports in der Öffentlichkeit hat meiner Meinung nach deutlich zugenommen. Nun gilt es, diesen Schwung mitzunehmen und über den Verband möglichst viele Kinder dazu zu motivieren, sich für Eislauf bzw. Eiskunstlauf zu begeistern.

Wie motiviert man sich nach dem Gewinn einer Goldmedaille bei den Olympischen Spielen vor allem mit Blick auf die gerade zu Ende gegangene Weltmeisterschaft in Mailand?

Einen Teil unserer Motivation ziehen wir daraus, dass wir den Menschen, die in Südkorea nicht dabei waren, unsere Goldkür in Mailand zeigen wollten und sie damit teilhaben sollten. Es ist allerdings nicht ganz so einfach, dies immer hundertprozentig abzurufen, in Mailand ist uns das jedoch in allen Bereichen gelungen. Wir haben es richtig genossen, die Goldkür in Mailand noch einmal laufen zu können. Ich war zudem total überrascht, dass die Zuschauer bei der WM bereits vor dem Ende der Kür auf den Sitzen standen und uns feierten. Wir haben dieses Gefühl in vollen Zügen genossen und für uns ging damit eine mehr als perfekte Saison zu Ende. Beide Titel in so kurzer Zeit zu gewinnen ist auch etwas einmaliges und wir genießen es.

Nach wie vor steht die Frage im Raum, ob Ihr nach dieser Saison und den großen Erfolgen gemeinsam weiter auf dem Eis stehen werdet - gibt es dazu bereits neue Überlegungen?

Ganz einfach gesagt: wir wissen es wirklich noch nicht. Wir wollten uns zunächst einfach auf die Wettkämpfe und aktuell vor allem die WM in Mailand konzentrieren. Wenn wir nach der Saison Ruhe finden und darüber reden können, dann werden wir auch eine Entscheidung für uns beide treffen. Zunächst wollen wir beide jedoch ein wenig Abstand vom Eiskunstlauf finden und werden in Urlaub gehen. Danach kann man dieses Thema ganz entspannt angehen.



Text und Bilder: Dieter Greif

Auch Lust auf sportlichen Urlaub in den Explorer Hotels?
Jetzt buchen!
1 Unterkunft
2 Extras
3 Ihre Daten
4 Buchen
EUR
EUR
CHF
GBP
USD
Sie haben JavaScript deaktiviert, dies ist für die Buchungsmaske notwendig.
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.

Gutscheincode

Einlösen

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer
Weiter  →

BESTPREISGARANTIE

Hier buchst Du zum besten Preis - versprochen!

PERSÖNLICHE BERATUNG

Hast Du Fragen? Wir sind gerne persönlich für Dich von 07:00 bis 23:00 Uhr da:

Oberstdorf+49 8322 940 790
Neuschwanstein+49 8361 998 90 00
Berchtesgaden+49 8652 977 15 00
Montafon+43 5558 203 330
Kitzbühel/St. Johann+43 5352 216 660
Zillertal+43 5283 39393 0
Hinterstoder+43 7564 204440
Ötztal ab Dez 2018+43 5352 216 664 50


ZUFRIEDENHEITSGARANTIE

Wenn Du nicht zufrieden bist, suchen wir Dir ein anderes Hotel.

BEZAHLUNG ERST VOR ORT

Keine Vorauszahlung, keine Kreditkartengarantie notwendig.

SICHERE BUCHUNG

Deine Daten sind bei uns sicher und werden verschlüsselt übertragen

Weiter  →
Keine Lust auf klicken?
Interaktive Karte schließen
POI_Marker_2