Sie haben JavaScript deaktiviert, dies ist für die Buchungsmaske notwendig.
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.
Deutschland
Österreich
Keine Artikel
0,00 €
interaktives Vollbild öffnen
Übersichtskarte
Du bist bei uns genau richtig, weil...
Wir Sport genauso lieben wie Du

Deshalb gibt es nicht nur genügend Stauraum für Dein Equipment in den Zimmern sondern auch ein Ski- und Bike-Testcenter mit Verleih, Kursen, Werkbank und Sportlocker sowie tolle Deals für Sportler!

Uns unsere Umwelt wichtig ist

Wir sind nicht nur die ersten zertifizierten Passivhaus-Hotels Europas, sondern in unserer Energie-bilanz klimaneutral. Das ist bisher einzigartig in der Hotellerie, für uns jedoch selbstverständlich!

Die Berge bei uns am schönsten sind

Die Explorer Hotels gibt es in 9 Top-Alpenregionen: In Deutschland in Oberstdorf, bei Neuschwanstein und in Berchtesgaden sowie in Österreich im Montafon, in Kitzbühel, im Zillertal, in Hinterstoder, im Ötztal und seit Dezember 2019 auch in Bad Kleinkirchheim.

Du bei uns so richtig entspannen kannst

Denn die Betten sind bequem, die Zimmer geräumig und mit tollem Bergblick. Das Entspannungs-Highlight ist aber unser Sport Spa mit Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine und Fitnessraum.

Du Dich auf uns verlassen kannst

Das, was wir machen, machen wir mit Leidenschaft und auf hohem Niveau. Denn Qualität ist für uns keine Floskel! Du buchst bei uns garantiert zum besten Preis und triffst genauso sportbegeisterte Explorer Buddies, die dich kompetent beraten.

von Kerstin am 08.07.2021

5 Gründe für die Trendsportart Stand Up Paddling

Stand Up and Paddle!
Wir STEHEN auf Wasser
Ein Board, ein Paddel und ein Gewässer. Das ist alles, was Du zur Trendsportart Stand Up Paddling, kurz SUP, brauchst. Wir liefern Dir hier noch 5 Gründe, warum Du SUP unbedingt mal ausprobieren solltest.

SUP - 5 Gründe, diesen Trend unbedingt mitzumachen

Beim Stand Up Paddling, zu deutsch Stehpaddeln, steht der Sportler auf einem Brett und bewegt sich, ähnlich wie beim Kajak, durch Paddelschläge mit einem langen Stechpaddel vorwärts. Dabei ist das Board länger und breiter als ein normales Surfboard. Damit ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass das Brett kippt und Du ins Wasser fällst. Schwimmen solltest Du natürlich trotzdem können- man weiß ja nie :)
Übrigens hat das SUP eine lange Tradition. Schon die alten polynesischen Fischer vor Tahiti haben sich auf ihren Kanus stehend paddelnd übers Wasser bewegt.

Deshalb haben wir 5 Argumente für Dich, nach denen Du definitiv keine Ausrede mehr hast.

Aller Anfang ist schwer :)

1. Ganzkörpertraining

Stand Up Paddling ist das perfekte Workout im Freien, bei dem Dir der stinkige Fitnessstudiogeruch erspart bleibt. Von Kopf bis Fuß werden fast alle Muskeln beansprucht, besonders aber die Tiefenmuskulatur im Schulter- und Rückenbereich. Außerdem fördert es Deine Koordination und Dein Gleichgewicht und wirkt sich positiv auf Deine Körperhaltung aus. Als netter Nebeneffekt sei gesagt, dass SUP perfekt zum Kalorien verbrennen geeignet ist- aber natürlich nur, wenn man das Board nicht nur zum Draufliegen benutzt ;)

Einfach mal die Perspektive wechseln

2. Natur pur

Die Sonne glitzert im Wasser, ein zarter Windhauch weht um Deine Nase und Du bist umgeben von malerischer Bergkulisse. Zugegeben, das klingt etwas kitschig, aber wer würde da nein sagen? Nimm Dir einfach mal eine Auszeit und schiebe alle unangenehmen Dinge für einen kurzen Moment beiseite. Schon nach ein paar Minuten auf dem Board strahlst Du wie ein Honigkuchenpferd und der Begriff Stress verschwindet komplett aus Deinem Wortschatz. Du wirst sehen, Du bist so sehr darauf konzentriert, nicht vom Board zu fallen, dass Gedanken an Arbeit und Alltag gar keinen Platz haben.

Auch im Sitzen paddelt es sich gut

3. Perspektivenwechsel

Wie oft wird einem gesagt, man soll Sachen doch mal aus einer anderen Perspektive sehen.Wie gut, dass sich SUP dafür perfekt eignet, denn wann kann man seine Umgebung schon mal aus der Mitte eines Sees betrachten? So kannst Du die Natur von einer ganz anderen Seite sehen und das während du auf dem Wasser stehst. Und so ein bisschen fühlt man sich ja schon wie ein Abenteurer, wenn man sich mit dem Board seinen Weg durch kleine Buchten oder enge Flüsse kämpft.

Gönnt Euch ruhig auch mal eine Pause

4. Zugänglicher Sport

SUP wird deshalb immer beliebter, weil es eine wahnsinnig unkomplizierte Sportart ist. Egal ob jung oder alt, dick oder dünn- es ist für wirklich jeden geeignet. Alles, was Du brauchst, ist logischerweise ein See oder einen Fluss, auf dem SUP erlaubt ist. Dort kannst Du Deine SUP-Künste nahezu das ganze Jahr in strahlendem Sonnenschein oder prasselndem Regenschauer unter Beweis stellen - jeder wie er mag. Besondere Vorkenntnisse sind nicht nötig, weshalb sich dieser Sport besonders gut für Anfänger eignet. Du siehst schnell erste Erfolge, auch wenn das am Anfang nur bedeutet, nicht vom Board zu fallen :)

Körperspannung und Balance sind die Zauberwörter beim Stand-Up-Paddling

5. Vielseitige Möglichkeiten

Du denkst, SUP könnte schnell langweilig werden? Weit gefehlt, denn es gibt unzählige Möglichkeiten, Deinen Tag am See zu einem coolen Erlebnis zu machen. Für die Actionfreunde unter Euch gibt es eine Vielzahl von Programmen und Touren, um sich richtig auszupowern. Wie wäre es beispielsweise mit SUP-Rafting, SUP-Polo oder SUP-Basketball? Für die, die es eher entspannt mögen, ist SUP-Fitness oder SUP-Yoga schwer zu empfehlen. Du wirst sicherlich Deinen SUP-Style finden.

Interaktive Karte schließen
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Explorer Hotels auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Tag Manager
Verwendungszweck:

Einbindung von Google Analytics über den Google Tag Manager. Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.
Anbieter der Cookies: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Cookie Namen: _ga, _gat, _gid, _gat_to_sdk_tracking

Einbindung eines Facebook Pixel über den Google Tag Manager.
Anbieter des Cookies: Facebook LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Cookie Namen: _fbp

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy