Sie haben JavaScript deaktiviert, dies ist für die Buchungsmaske notwendig.
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.
Deutschland
Österreich
Keine Artikel
0,00 €
20.11.2018 22.11.2018
2 Erwachsene
interaktives Vollbild öffnen
Übersichtskarte
Du bist bei uns genau richtig, weil...
Wir Sport genauso lieben wie Du

Deshalb gibt es nicht nur genügend Stauraum für Dein Equipment in den Zimmern sondern auch ein Ski- und Bike-Testcenter mit Verleih, Kursen, Werkbank und Sportlocker sowie tolle Deals für Sportler!

Uns unsere Umwelt wichtig ist

Wir sind nicht nur die ersten zertifizierten Passivhaus-Hotels Europas, sondern in unserer Energie-bilanz klimaneutral. Das ist bisher einzigartig in der Hotellerie, für uns jedoch selbstverständlich!

Die Berge bei uns am schönsten sind

Die Explorer Hotels gibt es in 8 Top-Alpenregionen: In Deutschland in Oberstdorf, bei Neuschwanstein und in Berchtesgaden sowie in Österreich im Montafon, in Kitzbühel, im Zillertal, in Hinterstoder und bald auch im Ötztal.

Du bei uns so richtig entspannen kannst

Denn die Betten sind bequem, die Zimmer geräumig und mit tollem Bergblick. Das Entspannungs-Highlight ist aber unser Sport Spa mit Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine und Fitnessraum.

Du Dich auf uns verlassen kannst

Das, was wir machen, machen wir mit Leidenschaft und auf hohem Niveau. Denn Qualität ist für uns keine Floskel! Du buchst bei uns garantiert zum besten Preis und triffst genauso sportbegeisterte Explorer Buddies, die dich kompetent beraten.

23.10.2018

Explorer Hotel Oberstdorf: Zämed duss Outdoorfestival 05. - 07.10.2018

MTB-Marathon & "Zämed duss" Outdoorfestival
Oberstdorf liegt mitten in den Allgäuer Alpen und ist daher idealer Ausgangsort, um aktiv in die Berge zu starten. Beim "Zämed duss" Outdoorfestival kam einfach alles perfekt zusammen: die traumhafte Bergwelt in und um Oberstdorf und ein tolles Programm. Außerdem fand der alljährliche MTB-Marathon statt.

3 Tage Outdoor Action in Oberstdorf

Beim "Zämed duss“ Outdoorfestival, das dieses Jahr zum ersten Mal stattgefunden hat war Buddy Bettina mit dabei und hat es für Euch getestet. Dafür hat sie auch ihren inneren Schweinehund für die Sonnenaufgangswanderung überwunden :-) Bereits um 04.30 Uhr ging es hier los, um auf 1.400 Höhenmeter zu wandern.

So viel können wir schon jetzt verraten: Es hat sich auf jeden Fall gelohnt!

Gemeinsam draußen sein

Ziel war es, Naturliebhabern die Möglichkeit zu geben verschiedene Aktivitäten auszuprobieren oder sich zu informieren. Wer Lust hatte aktiv teilzunehmen konnte sich im Vorfeld online anmelden, um zum Beispiel bei geführten Wanderungen, Yogakursen oder beim Klettern mitzumachen.

Entertainment auf dem Festivalgelände

Hier gab es so ziemlich alles, was das Outdoor-Herz höher schlagen lässt: Stände mit allerlei Equipment, einen Gleitschirm-Flug-Simulator, bei welchem man mit 3D-Brille im „Gleitschirm-Sessel“ fliegt, Bergroller zum Testfahren, ein Pumptrack fürs Mountainbike und noch vieles mehr.
Fast durchgehend fand parallel auf der Bühne Programm statt: Angefangen von Videos über die Alpen, Fotogalerien von den Alpen, Fitness-Bootcamps bis hin zu Vorträgen von Bergführern, die die „7 Summits“ kennen wie ihre Westentasche. Einfach beeindruckend!


Sonnenaufgangswanderung Gaisberg

Los ging es für Bettina und den Rest der Truppe am Samstag um 05:00 Uhr in Tiefenbach. Ein sternenklarer Himmel begleitete die Gruppe bei ihrem Aufstieg. Auf dem Gaisberg-Gipfel angekommen ist es zwar noch dunkel, aber der erste Lichtstreifen am Horizont begrüßt die Wanderer in traumhaftem Rot.

Bettinas Highlight: Eingepackt in einer dicken Jacke und natürlich mit stärkender Brotzeit zur Hand dabei zuzusehen, wie sich der rote Himmel zuerst rosa färbt und dann die Sonne in grellem orange zwischen Nebelhorn und Hochvogel emporsteigt.
Dazu ein fantastischer Ausblick auf den Grünten, das Nebelhorn und die Alpenreihe - einfach ein echtes Erlebnis!

Schnupperklettern an der Sandsteinwand am Klingenbichl

Nachdem das Equipment verteilt und angepasst wurde, gab es eine intensive Einführung. In einer kleinen Gruppe von 3 Personen übt die Gruppe ausgiebig u.a. den Halbmastwurf und lernt dabei, welcher Knoten zu welchem Zweck dient. Vorteil der kleinen Gruppe war, dass sich alle an den Wänden gut austoben und mehrere verschiedene Routen und Level ausprobieren konnten.

Großes Lob geht hier auch an den Guide, einen Bergführer der Alpinschule Oberstdorf, der nicht nur geduldig, sondern fast schon leidenschaftlich in die Kunst des Kletterns eingeführt und jede Frage beantwortet hat.

Bettinas Fazit:

"Die Idee hinter "Zämed duss" - ein respektvolles Miteinander im Einklang mit der Natur - gefällt mir wirklich gut! Das passt zu mir nicht nur als Explorer Buddy, sondern genauso im Privaten und auch zu den Gästen, die wir hier bei uns täglich begrüßen dürfen. Super, dass hier alle an das erinnert werden, was wir eigentlich wollen: Zusammen draußen sein, oder eben: Zämed duss."

Weitere Highlights des Outdoorfestivals:

MTB-Marathon am 06.10.2018

Im Rahmen des Outdoorfestivals fand auch der MTB-Marathon statt. Er gilt als der fahrtechnisch wohl anspruchsvollste Mountainbike-Marathon am nördlichen Alpenrand.

Hier konnten die Teilnehmer zwischen vier Strecken wählen:

Hobby- und Familienrunde16 km / 250 Höhenmeter
schnelle Mittelstrecke31 km / 750 Höhenmeter
Marathonrunde49 km / 1.400 Höhenmeter
Extremstrecke60 km / 1.900 Höhenmeter

12 h Wanderung - presented by Eddie Bauer 06.10.2018

12 Stunden waren die Teilnehmer hier gemeinsam mit ausgebildeten Wanderführern unterwegs.

Route:
Oberstdorf Haus - Christlessee - Spielmannsau - über Rautweg nach Gerstruben - Älpelesattel - Stuibenfall - Oytalhaus - zurück über Dr. Hohenadl-Weg

Interaktive Karte schließen
POI_Marker_2