Sie haben JavaScript deaktiviert, dies ist für die Buchungsmaske notwendig.
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.
Deutschland
Österreich
Keine Artikel
0,00 €
16.11.2018 18.11.2018
2 Erwachsene
interaktives Vollbild öffnen
Übersichtskarte
Du bist bei uns genau richtig, weil...
Wir Sport genauso lieben wie Du

Deshalb gibt es nicht nur genügend Stauraum für Dein Equipment in den Zimmern sondern auch ein Ski- und Bike-Testcenter mit Verleih, Kursen, Werkbank und Sportlocker sowie tolle Deals für Sportler!

Uns unsere Umwelt wichtig ist

Wir sind nicht nur die ersten zertifizierten Passivhaus-Hotels Europas, sondern in unserer Energie-bilanz klimaneutral. Das ist bisher einzigartig in der Hotellerie, für uns jedoch selbstverständlich!

Die Berge bei uns am schönsten sind

Die Explorer Hotels gibt es in 8 Top-Alpenregionen: In Deutschland in Oberstdorf, bei Neuschwanstein und in Berchtesgaden sowie in Österreich im Montafon, in Kitzbühel, im Zillertal, in Hinterstoder und bald auch im Ötztal.

Du bei uns so richtig entspannen kannst

Denn die Betten sind bequem, die Zimmer geräumig und mit tollem Bergblick. Das Entspannungs-Highlight ist aber unser Sport Spa mit Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine und Fitnessraum.

Du Dich auf uns verlassen kannst

Das, was wir machen, machen wir mit Leidenschaft und auf hohem Niveau. Denn Qualität ist für uns keine Floskel! Du buchst bei uns garantiert zum besten Preis und triffst genauso sportbegeisterte Explorer Buddies, die dich kompetent beraten.

von Chiara am 29.06.2018

Explorer Buddy Chiara am Start der 10. Zillertal Bike Challenge

Bike Challenge accepted!
Vom 29.06. - 01.07.2018 wird es ernst! Denn dann gehe bei der 10. Zillertal Bike Challenge an den Start. Hier berichte ich Euch von meinem Training & dem Wettkampf.

Meine Trainingsvorbereitung & Rennberichte zur Zillertal Bike Challenge 2018

Die Zillertal Bike Challenge ist ein 3-tägiges Etappenrennen. Start ist an Tag 1 in Fügen und das Ziel liegt an Tag 3 auf dem Hintertuxer Gletscher. Da ich super gerne mit dem Mountainbike im Zillertal unterwegs bin, habe ich mich dieses Jahr entschlossen, die Herausforderung anzunehmen und dieses Mal nicht als Zuschauer dabei zu sein, sondern aktiv im Sattel.

Ich freue mich schon riesig :)

Meine Aufgabe: 112,6 Kilometer & 3.614 Höhenmeter -> Lady of the Mountain

Tag 1

Fügen - Zell am Ziller52 km*1376 hm*max. Steigung 19%

Tag 2

Zell am Ziller -Mayrhofen32.9 km*758 hm*max. Steigung 18%

Tag 3

Mayrhofen - Hintertux27,7 km*1.480 hm*max. Steigung 23 %

*ohne Bergbahn-Unterstützung

Mein Rückblick auf die Zillertal Bike Challenge 2018

Die Challenge

Der erste Tag war definitiv am schwierigsten. Es standen zwei Berge auf dem Programm. Die ersten 700 Höhenmeter verliefen top, aber am zweiten Berg bin ich eingebrochen und stellte schon fast die ganze Challenge in Frage ... :D
Der zweite Tag war dann so gut, dass ich in der Gesamtwertung 4. wurde und beim Singletrail sogar die Schnellste war.
Der dritte Tag war mit 1500 Höhenmetern ein ordentlicher Abschluss. Meine Beine waren schwer, aber es ging wider Erwarten super bei 25% Steigung und ich erreichte wieder den 4. Platz in der Gesamtwertung - auch wenn es letztendlich viel schieben war am Gletscher. Endlich oben angekommen fiel sämtlich Last ab und ein Zillertaler Radler durfte nicht fehlen ;) Die Kulisse mit Blick auf die Skifahrer war traumhaft, dazu war es super nett mit den anderen Mitstreitern u.a. auch Explorer Gäste im Ziel zusammen zu sein. Für mich war es eine gelungene Veranstaltung :)

Der Plan für 2019? Mehr Konditionstraining ;)

1. Etappe

Die erste Etappe ist geschafft :)

2. Etappe

Die heutige Etappe war der Hammer und lief richtig gut.
Ich habe 2:00:02 Stunden gebraucht und hab in meiner Altersklasse heute einen der vorderen Plätze erreicht :)

3. Etappe

Heut hab ich es geschafft und habe am letzten Tag nochmal alles gegeben. Die letzte Etappe war knapp 34 km lang mit 1500 hm. Ins Ziel habe ich es 2:32 Minuten geschafft.
In der Gesamtwertung bin ich dann sogar Dritte in meiner Altersklasse geworden :)

28.06 Noch einmal schlafen ...

Ich bin sehr aufgeregt :D Morgen um 9 Uhr geht es endlich los! Heute habe ich mich akkreditiert und bei der Pasta Party nochmal die Reserven aufgefüllt.
Die Startnummer ist am Rad angebracht. 1 mal noch schlafen ...

DieFacts zur ersten Etappe:

Start: Fügen -> Ziel: Zell am Ziller
Streckenlänge: 52 km
Höhenmeter: 1.376 hm

25.06 Die letzen Tage

Am Freitag geht es endlich los :) Die letzen Tage lasse ich ruhig angehen und mache nur ein lockeres Trainingsprogramm um am Freitag fit an der Startlinie zu stehen.

18.06. Mein Krafttraining

Ein Beispiel:

  • 160 Ausfallschritte
  • 100 Kniebeugen
  • 150 wippende Kniebeugen
  • 45 situps
  • 60x Russian twist
  • 3 × 1 min Unterarmliegestütz
  • 3 × 10 Liegestütz
  • Übungen mit dem Pezzi Ball

Ein bisschen Erholung gibt's anschließend auf der Dachterasse direkt beim Fitnessraum mit Traumausblick :)

16.06 zurück in der Heimat

Mein Urlaub in Slowenien ist vorbei und ich bin zurück im schönen Zillertal.
Zum Formtest hieß mit dem Fully hoch zur Hirschbichlalm zu fahren. Für die 1300 Höhenmeter zur Alm habe ich unter zwei Stunden gebraucht. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden :)
Nun steht die letzte intensive Trainingsphase an, bevor die letzten fünf Tage vor der ZBC eher enstapnntes Programm ansteht.

Training in Slowenien

Mein Urlaub führte mich Anfang Juni nach Slowenien in den wunderschönen Triglav Nationalpark. Mein Bike war natürlich auch dabei und ich habe viele tolle Radtouren entlang der Seen und Flüsse unternommen. Zur Abwechslung habe ich auch Laufeinheiten eingebaut.
Trotz wechselhaftem Wetter war es ein schöner Urlaub, bei dem natürlich auch das Training für die Zillertal Bike Challenge nicht zu kurz gekommen ist :)

Training Update 24.05.2018

Diese Woche stand eine Panoramatour am Walchensee an: Traumwetter und ein wunderschöner Blick auf den Herzogstand im Hintergrund. Als Trainingsberg kam mir der Hochkopf in den Sinn: kurzer Anstieg von 530 m aber mit steilen Rampen. Eine Rundtour um den See durfte natürlich auch nicht fehlen. Die Abfahrt eignete sich perfekt für ein bisschen Single Trail Training.

Training ohne Bike 19.05.18

Zur Abwechslung habe ich mein Bike mal stehen gelassen und bin mit eiligem Schritt vom Explorer Hotel zur Kaltenbacher Skihütte gegangen. Die Aussicht war heute zwar nicht so optimal, aber für's Training war die Einheit trotzdem gut ;) Schließlich waren es am Ende um die 1350 Höhenmeter.

Training Update 15.05.18

Mein Training besteht im Moment aus einer Mischung von Langzeitausdauer, Intervall- und Krafttraining.
In den letzten zwei Wochen habe ich unterschiedliche Touren gemacht: Eine mittellange hat mich an den schönen Achensee geführt (ca. 62 km). Etwas kürzer, aber dafür mit mehr Höhenmetern gespickt ist die Tour auf unseren Hausberg. Diese lässt sich auch noch gut nach Feierabend machen.
Das Krafttraining absolviere ich bei uns im Hotel, am liebsten bei gutem Wetter und toller Aussciht auf der Dachterasse des Fitnessbereiches ;)

Interaktive Karte schließen
POI_Marker_2