Sie haben JavaScript deaktiviert, dies ist für die Buchungsmaske notwendig.
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.
Deutschland
Österreich
Keine Artikel
0,00 €
interaktives Vollbild öffnen
Übersichtskarte
Du bist bei uns genau richtig, weil...
Wir Sport genauso lieben wie Du

Deshalb gibt es nicht nur genügend Stauraum für Dein Equipment in den Zimmern sondern auch ein Ski- und Bike-Testcenter mit Verleih, Kursen, Werkbank und Sportlocker sowie tolle Deals für Sportler!

Uns unsere Umwelt wichtig ist

Wir sind nicht nur die ersten zertifizierten Passivhaus-Hotels Europas, sondern in unserer Energie-bilanz klimaneutral. Das ist bisher einzigartig in der Hotellerie, für uns jedoch selbstverständlich!

Die Berge bei uns am schönsten sind

Die Explorer Hotels gibt es in 9 Top-Alpenregionen: In Deutschland in Oberstdorf, bei Neuschwanstein und in Berchtesgaden sowie in Österreich im Montafon, in Kitzbühel, im Zillertal, in Hinterstoder, im Ötztal und seit Dezember 2019 auch in Bad Kleinkirchheim.

Du bei uns so richtig entspannen kannst

Denn die Betten sind bequem, die Zimmer geräumig und mit tollem Bergblick. Das Entspannungs-Highlight ist aber unser Sport Spa mit Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine und Fitnessraum.

Du Dich auf uns verlassen kannst

Das, was wir machen, machen wir mit Leidenschaft und auf hohem Niveau. Denn Qualität ist für uns keine Floskel! Du buchst bei uns garantiert zum besten Preis und triffst genauso sportbegeisterte Explorer Buddies, die dich kompetent beraten.

von Kerstin am 24.03.2020

Interview Steffen Thum und Bernd Müller - Pressemitteilung vom 24.03.2020

Zuhause ist jetzt der richtige Platz
Steffen Thum ist Profisportler - zugleich aber auch Teamkapitän und Arbeitgeber. Wie der Aalener Mountainbiker mit der Corona Zwangspause umgeht. Interview von Bernd Müller

Interview mit Profisportler Steffen Thum

Steffen Thum ist nicht nur Profisportler, sondern auch Teamchef. Ihn hat die Coronavirus-Absagewelle als einen der ersten überrascht: in Dubai, beim dort geplanten Weltcuprennen.

Ihr ganzes Team war Anfang März in Dubai versammelt - wie sieht es zwei Wochen später aus?
Ich bin mit meiner Familie in Aalen, alle anderen Sportler sind auch nach Hause zurückgekehrt. Das ist das einzige richtige, da bei seiner Familie zu sein. Es gab kurz die Überlegung, mit dem ganzen Team exklusiv in ein Explorer-Hotel zu ziehen, aber wir wollten keine Extrawürste. In einer Situation, die die ganze Welt betrifft, müssen sich auch Profisportler einfach unterordnen.

Wenn plötzlich der Ball ruht, müssen viele Profiklubs im Fußball offenbar schnell um die Existenz fürchten. Wie geht’s Ihnen ohne Rennen?
Wir haben mit unseren Sponsoren einen langfristigen Ansatz und können das ganz gut verkraften. Es geht dabei um eine grundsätzliche Einstellung und Idee von gemeinsamen Werten, diese ändern sich nicht bei uns und auch nicht bei unseren Sponsoren durch Corona. Keiner meiner Sportler muss sich Sorgen machen. Und ganz ehrlich: Was im Fußball passiert, das ist für mich teilweise auch Wichtigtuerei und nicht nachvollziehbar. Wir sitzen nun alle in demselben Boot.

Was sieht zurückstecken rein sportlich gesehen aus für Sie und Ihre Sportler?
Wir trainieren weiter, man kann den Körper als Leistungssportler gar nicht von 100 Prozent sofort auf null runterfahren. Wir haben schnell reagiert und jedem im Team einen neuen Heimtrainer gekauft. Natürlich fehlt der Reiz des gemeinsamen Trainierens, aber die moderne Technik kompensiert da einiges. Remi und Simon sind zum Beispiel so vernetzt, dass sie virtuell gegeneinander fahren können. Zudem rechnen wir damit, dass bald die ersten Vorschritte zu sehen sind und ich fiebere dann auch schon sehr den auf mich wartenden Bergen und einem Besuch im Explorer Hotel mit meinem Bike entgegen.

Hat sich die Art des Trainings verändert?
Es ist sicher nicht so intensiv wie sonst. Wenn man von einer Pandemie bedroht ist, sollte man lieber schauen, dass das Immunsystem stark bleibt. Ingwer, Kurkuma, unser ganzheitlicher Dr. Feil Ansatz hilft uns hier sehr und Abnehmen ist derzeit auch keine so gute Idee.

Steht für Mountainbiker die Saison genauso auf der Kippe wie etwa im Fußball?
Nein, ich denke, wir haben es da besser. Viele Rennen könnte man auf die zweite Jahreshälfte verschieben, dann wird die Saison einfach nach hinten in den September und Oktober verlängert. So agiert im Moment auch der Weltverband, es wird nichts endgültig abgesagt. Ich habe auch den Weltcup in Dubai für 2020 noch nicht abgeschrieben.

Und jetzt heißt es einfach: Abwarten?
Ja, und einfach das tun, was im Moment gesellschaftlich gefordert ist. Ich finde, die Bundeskanzlerin hat das ganz treffend gesagt, und sie hat das Wort „jeder“ betont. Da darf sich keiner rausnehmen, auch Profisportler nicht.

Interaktive Karte schließen
Wir verwenden Cookies
Um die Funktionen unserer Websites technisch in vollem Umfang nutzen zu können, verwenden auch wir Cookies, um damit ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot sicherzustellen. Die Einbindung der Tools von Kooperationspartnern, die Statistiken zur Nutzung und dem jeweiligen Verhalten von Usern auf unseren Websites erstellen, werden ebenfalls hierdurch eingebunden und in die Leistungsmessung sowie die Anzeige relevanter Inhalte integriert. Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies zu den oben genannten Zwecken erteilen Sie durch das Klicken auf "OK". Unter "Einstellungen öffnen" können Sie eine detailliertere Auswahl treffen und haben außerdem die Möglichkeit, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Informationen zu Einstellungs- sowie Widerspruchsmöglichkeiten, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Explorer Hotels auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Tag Manager
Verwendungszweck:

Einbindung von Google Analytics über den Google Tag Manager. Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.
Anbieter der Cookies: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Cookie Namen: _ga, _gat, _gid, _gat_to_sdk_tracking

Einbindung eines Facebook Pixel über den Google Tag Manager.
Anbieter des Cookies: Facebook LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Cookie Namen: _fbp

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Integration von YouTube Videos.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Integration von Vimeo Videos.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy