Deutschland
Österreich
Keine Artikel
0,00 €
20.08.2017 22.08.2017
2 Erwachsene
interaktives Vollbild öffnen
Übersichtskarte
Du bist bei uns genau richtig, weil...

Wir Sport genauso lieben wie Du

Deshalb gibt es nicht nur genügend Stauraum für Dein Equipment in den Zimmern sondern auch ein Ski- und Bike-Testcenter mit Verleih, Kursen, Werkbank und Sportlocker sowie tolle Deals für Sportler!

Uns unsere Umwelt wichtig ist

Wir sind nicht nur die ersten zertifizierten Passivhaus-Hotels Europas, sondern in unserer Energie-bilanz klimaneutral. Das ist bisher einzigartig in der Hotellerie, für uns jedoch selbstverständlich!

Die Berge bei uns am schönsten sind

Die Explorer Hotels gibt es in 6 Top-Alpenregionen: In Deutschland in Oberstdorf, bei Neuschwanstein und in Berchtesgaden sowie in Österreich im Montafon, in Kitzbühel und bald im Zillertal.

Du bei uns so richtig entspannen kannst

Denn die Betten sind bequem, die Zimmer geräumig und mit tollem Bergblick. Das Entspannungs-Highlight ist aber unser Sport Spa mit Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine und Fitnessraum.

Du Dich auf uns verlassen kannst

Das, was wir machen, machen wir mit Leidenschaft und auf hohem Niveau. Denn Qualität ist für uns keine Floskel! Du buchst bei uns garantiert zum besten Preis und triffst genauso sportbegeisterte Explorer Buddies, die dich kompetent beraten.

Erst Abenteuer, dann Einkehr auf der Wanderung Almenrunde in den Kitzbüheler Alpen

Grießbachklamm - Almenrunde
Mit der Almenrunde verlängert man nicht nur die spannende Wanderung durch die Klamm, sondern hat auch die Möglichkeit für eine leckere Brotzeit einzukehren und eine herrliche Fernsicht zu genießen.

Abenteuerliche Wanderung für die ganze Familie

Startpunkt der Tour ist der Parkplatz Grießbachklamm, hinter der Ortsdurchfahrt Erpfendorf direkt rechts. Von hier führt ein Wanderweg an der Grießbach entlang zum Eingang der Klamm. Sobald der Weg schmaler und die Felswände enger stehen bist Du in der Klamm und der Weg führt dich über Holzstege und Hängebrücken durch die Schlucht. Nach der zweiten Hängebrücke hältst Du Dich rechts und erreichst schon bald an einen tosenden Wasserfall. Am Bach entlang geht es hoch über die Schlucht, wo ein zweiter Wasserfall wartet. Danach öffnet sich die Schlucht, in den Kiesbänken findest Du einen Rastplatz mit Bänken, Barfußweg und Slackline. Anschließend geht es entlang der Sandbänke bis zu einer Abzweigung, hier hältst Du dich rechts und folgst dem Weg bis er auf eine Forststraße stößt. Hier dem Straßenverlauf ca. 900m folgen bis rechts der Jägersteig abzweigt und Dich durch den Wald zur Angerlalm (1102 m) führt. Zur Huberalm (1080 m) geht es über den Güterweg zum Moorteich, hier biegt der Pfad zur Alm rechts ab. Verpasse nicht den Aussichtspunkt Huberhöhe (1146 m) kurz vor der Alm. Um zum Ausgangspunkt zu gelangen geht es über die Jägeralm und an Erpfendorf vorbei zum Parkplatz.

Feste, knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle Rucksack Regenschutz, je nach Witterung evtl. wärmende Kleidung oder Sonnenschutz ggf. 2 Trekkingstöcke ausreichend Getränke vor allem an heißen Tagen evtl. Brotzeit / Süßigkeiten zur Stärkung
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
März
April
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
10 km
4,5 Stunden
600 m
mittlerelage
leicht
Forst, Wald, Fels
Angerlalm, Huberalm,

letzte Aktualisierung am 14.11.2016

Interaktive Karte schließen
POI_Marker_2