Deutschland
Österreich
Keine Artikel
0,00 €
21.10.2017 23.10.2017
2 Erwachsene
interaktives Vollbild öffnen
Übersichtskarte
Du bist bei uns genau richtig, weil...

Wir Sport genauso lieben wie Du

Deshalb gibt es nicht nur genügend Stauraum für Dein Equipment in den Zimmern sondern auch ein Ski- und Bike-Testcenter mit Verleih, Kursen, Werkbank und Sportlocker sowie tolle Deals für Sportler!

Uns unsere Umwelt wichtig ist

Wir sind nicht nur die ersten zertifizierten Passivhaus-Hotels Europas, sondern in unserer Energie-bilanz klimaneutral. Das ist bisher einzigartig in der Hotellerie, für uns jedoch selbstverständlich!

Die Berge bei uns am schönsten sind

Die Explorer Hotels gibt es in 6 Top-Alpenregionen: In Deutschland in Oberstdorf, bei Neuschwanstein und in Berchtesgaden sowie in Österreich im Montafon, in Kitzbühel und bald im Zillertal.

Du bei uns so richtig entspannen kannst

Denn die Betten sind bequem, die Zimmer geräumig und mit tollem Bergblick. Das Entspannungs-Highlight ist aber unser Sport Spa mit Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine und Fitnessraum.

Du Dich auf uns verlassen kannst

Das, was wir machen, machen wir mit Leidenschaft und auf hohem Niveau. Denn Qualität ist für uns keine Floskel! Du buchst bei uns garantiert zum besten Preis und triffst genauso sportbegeisterte Explorer Buddies, die dich kompetent beraten.

Anspruchsvolle Biketour rund um den Edelsberg im Allgäu

Um den Edelsberg
Hier verbindest Du zwei Ostallgäuer Runden zu einer konditionell anspruchsvollen Tour im Berggebiet von Nesselwang und Pfronten mit mehreren steilen Ansteigen.

Anstrengende Biketour um den Edelsberg nach Pfronten

Vom Explorer Hotel fährst Du die Straße bis zur Hauptstraße hinunter und biegst nach links ab. Bevor sich die Straße nach rechts bergauf windet, biegst Du links ab in die Römerstraße. Danach wieder rechts und wieder links auf die B309 in Richtung Oy-Mittelberg/Kempten. Bei Gschwend fährst Du links in Richtung Wertachmühle und an der dritten Abzweigung wieder links in Richtung Feriendorf Reichenbach. Durch Reichenbach hindurch biegst Du links auf die Hauptstraße und fährst weiter bis links der Fahrweg in Richtung Haslacher Alpe beginnt. Unterhalb der Haslacher Alpe hältst Du Dich links auf den Schotterweg in Richtung Jungholz und an der nächsten Weggabelung biegst Du rechts ab in Richtung Stubenthal-Alpe nach Tirol. Auf der Abfahrt von der Stubenthal-Alpe folgst Du dem Asphaltweg und biegst nach knapp 300 m links auf den Schotterweg in Richtung Pfronten/Vilstal ein. Der Weg geht in einen Pfad über und mündet an einem Forstweg, dem Du rechts abbiegend bergab in Richtung Pfronten folgst. Am Wegdreieck im Vilstal fährst Du links in Richtung Pfronten und talauswärts kurz hinter der Vilstalsäge überquerst Du rechts die Brücke über die Vils und fährst links am Bach entlang zur Schochersäge. Hier biegst Du nun scharf rechts ab, folgst dem Weg ins Himmelreich und fährst weiter in Richtung Schönkahler. An der nächsten Abzweigung biegst Du scharf links in Richtung Fallmühle ab. Vor der Hauptstraße begibst Du Dich links auf den Radweg an der Steinacher Ach entlang nach Pfronten-Steinach, Pfronten-Ried und schließlich Röfleuten. Auf dem Einfängweg geht es weiter in Richtung Pfronten-Kappel, wo Du am nördlichen Ortsende die Bundesstraße überquerst und in Richtung Hertingen weiterfährst. Auf der Bundesstraße geht es schließlich wieder zurück nach Nesselwang.

Mountainbike mit berggängiger Übersetzung, intakten Bremsen und genügend Bremsbelag. Schutzhelm- und Protektoren. Regen-/Wind-/Sonnen-/Wetterschutzkleidung, Handschuhe, Getränk, Proviant.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
März
April
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
36,9 km
4,5 Stunden
1138 m
mittlerelage
anspruchsvoll
Schotter, Wald-/Feldweg, Asphalt

letzte Aktualisierung am 14.11.2016

In der Beschreibung der Touren gehen wir immer von normalen Verhältnissen aus. Bitte beachte, dass sich das Wetter im Gebirge sehr schnell ändern kann. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Du einer Tour gewachsen bist, ob Du die nötige alpine Erfahrung, Ausrüstung oder Ausbildung dazu hast, verzichte lieber auf eine Tour oder schließe Dich einer professionellen Führung an.
Interaktive Karte schließen
POI_Marker_2