Deutschland
Österreich
Keine Artikel
0,00 €
20.08.2017 22.08.2017
2 Erwachsene
interaktives Vollbild öffnen
Übersichtskarte
Du bist bei uns genau richtig, weil...

Wir Sport genauso lieben wie Du

Deshalb gibt es nicht nur genügend Stauraum für Dein Equipment in den Zimmern sondern auch ein Ski- und Bike-Testcenter mit Verleih, Kursen, Werkbank und Sportlocker sowie tolle Deals für Sportler!

Uns unsere Umwelt wichtig ist

Wir sind nicht nur die ersten zertifizierten Passivhaus-Hotels Europas, sondern in unserer Energie-bilanz klimaneutral. Das ist bisher einzigartig in der Hotellerie, für uns jedoch selbstverständlich!

Die Berge bei uns am schönsten sind

Die Explorer Hotels gibt es in 6 Top-Alpenregionen: In Deutschland in Oberstdorf, bei Neuschwanstein und in Berchtesgaden sowie in Österreich im Montafon, in Kitzbühel und bald im Zillertal.

Du bei uns so richtig entspannen kannst

Denn die Betten sind bequem, die Zimmer geräumig und mit tollem Bergblick. Das Entspannungs-Highlight ist aber unser Sport Spa mit Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine und Fitnessraum.

Du Dich auf uns verlassen kannst

Das, was wir machen, machen wir mit Leidenschaft und auf hohem Niveau. Denn Qualität ist für uns keine Floskel! Du buchst bei uns garantiert zum besten Preis und triffst genauso sportbegeisterte Explorer Buddies, die dich kompetent beraten.

Vom Explorer Hotel Montafon in Gaschurn laden die Stauseen in der Umgebung zu einem Bikeausflug ein

Mit dem Bike zum Kops-Stausee
Der auf knapp über 1.800 Meter Höhe liegenden Kops-Stausee lädt zu einem Spaziergang auf der Staumauer und einer leckeren Einkehr am Ufer ein.

Vom Explorer Hotel aus geht es Richtung Talstation Versettlabahn und weiter nach Partene.
Der Radweg am Ortsausgang führt zur Mautstelle der Silvretta Hochalpenstraße. Diese passierst Du und folgst der Straße bis zur zweiten Kehre. Hier verlässt Du die Mautstraße und folgst einem asphaltierten Waldweg ins Ganifertal, der Weg führt bei 10-12% Steigung gemächlich aufwärts.
Ab der Alphütte Ausserganifer wird der Weg falcher, am Talende sieht man schon die Staumauer empor ragen. Es folgen noch einige etwas steilere Serpentinen bis der Stausee erreicht ist.
Hier kann man den See mit dem Rad umrunden, die Staumauer überqueren, sich ein nettes Plätzchen zum Picknicken suchen, oder lecker einkehren.
Der Weg zum Hotel führt über den gleichen Weg ins Tal zurück.

Mountainbike mit berggängiger Übersetzung, intakten Bremsen und genügend Bremsbelag. Schutzhelm- und Protektoren. Regen-/Wind-/Sonnen-/Wetterschutzkleidung, Handschuhe, Getränk, Proviant.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
März
April
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
25,2 km
3 Stunden
1185 m
moderat
Asphalt, Schotter
Alpengasthof Zeinisjoch, Kopsee Stüberl,

letzte Aktualisierung am 05.05.2017

Interaktive Karte schließen
POI_Marker_2